Partner

Partner der Steirischen Blumenstraße

Steiermark Tourismus

Das Grüne Herz Österreichs

Die Steiermark ist das waldreichste Bundesland Österreichs und wird daher auch als grünes Herz bezeichnet. Dadurch sind die besten Voraussetzungen für einen Boden geschaffen, auf dem tausende Blumen blühen – und viele davon auf der Steirischen Blumenstraße. Aber die Steiermark hat noch viel mehr zu bieten: Ein vielfältiges Kulturangebot gibt es vor allem in der ehemaligen Kulturhaupstadt an der Mur – Graz. Viele kulinarische Spezialitäten sind ein Sinnbild für die Steiermark, sei es die Käferbohne, der Kürbis und das daraus gewonnene Kürbiskernöl oder der steirische Wein. Nicht zu vergessen ist natürlich auch die herrliche Landschaft – von hohen Gipfeln und sanften Hügeln bis zu bekannten Seen und traditionellen Städten gibt es für jeden das passende Urlaubsziel.

Logo Steiermark Tourismus

Kontakt:

Steiermark Tourismus
St. Peter Hauptstraße 243, 8042 Graz, Österreich
Tel: +43 316 4003-0
Mail: info (at) steiermark. com
Web: www.steiermark.com

Oststeiermark Tourismus

Der Garten Österreichs

Alle zehn Gemeinden der Steirischen Blumenstraße liegen in der Oststeiermark – dem Garten Österreichs. Genussurlaub in den neun Teilregionen steht im Fokus des Tourismusregionalverbandes, dem auch der TV Naturpark Almenland, TV Joglland-Waldheimat, TV Naturpark Pöllauertal und das Wechselland angehören.
Im Sommer sind die Urlaubsschwerpunkte Wandern, Radfahren und Genussreisen und auch zahlreiche Ausflugsziele öffnen ihre Pforten. Im Winter dreht sich alles um das Thema Langlaufen, Skifahren, aber auch Schneeschuhwanderungen sind möglich. Nicht zu vergessen sind die köstlichen Kulinarik-Produkte der Oststeiermark.

Die GenussCard
Mit der GenussCard, der oststeirischen Gästekarte, können Sie ab einer Nächtigung in einem Partnerbetrieb über 120 Ausflugsziele in der Oststeiermark und dem Steirischen Thermenland kostenlos besuchen.

Logo Oststeiermark Tourismus

Kontakt:

Oststeiermark Tourismus
Radersdorf 75, 8263 Großwilfersdorf
Tel: +43 3385 21090
Mail: info (at) oststeiermark. com  
Web: www.oststeiermark.com

Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal

Hirschbirne und Wallfahrtsort

Das Pöllauer Tal ist vor allem für das kulinarische Leitprodukt, die Hirschbirne, bekannt. Diese wird nicht nur von regionalen Produzenten und Betrieben zu regionalen Spezialitäten verarbeitet, sondern sie spiegelt sich auch immer wieder in Erlebnisprogrammen des Naturparks wieder.
Auch zwei weit bekannte Kirchen befinden Sie im Naturpark Pöllauer Tal: die Wallfahrtskirche im Blumendorf Pöllauberg und der „Steirische Petersdom“ – die Stiftskirche bzw. das Schloss Pöllau. Diese hat aufgrund der Ähnlichkeit des Grundrisses zum Petersdom in Rom den klingenden Beinamen erhalten. Für Blumenliebhaber ist der dazugehörige Schlosspark, unter anderem mit der Wurzelschaustation und der Hirschbirn-hirsch’n-Themeninsel, sehr beeindruckend.
Die Region lässt sich auch sehr gut mit Wanderschuhen oder Fahrrädern erkunden.

Logo Naturpark Pöllauer Tal

Kontakt:

Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Schloss 1, 8225 Pöllau bei Hartberg
Tel: +43 3335 4210
Mail: info (at) naturpark-poellauertal. at 
Web: www.naturpark-poellauertal.at 

Tourismusverband Joglland-Waldheimat

Erlebnisreiche Wanderregion

In der Region, der einst Peter Rosegger und Maria Theresia den Namen gab, wartet eine landschaftliche Vielfalt und kulinarische Köstlichkeiten. Vor allem die zahlreichen Wanderwege, Gipfeltouren und Spazierwege laden ein, die Region zu erkunden. Ein umfassendes E-Bike-Verleihsystem macht es auch möglich, dies auf zwei Rädern zu tun. Danach gibt es Riesenbuchteln oder Forellenspezialitäten zur Stärkung, aber auch traditionelle Hausmannskost und steirische Schmankerl werden in den Gasthöfen und Hütten mit viel Liebe zubereitet. Bei den Gastgebern wartet viel steirische Herzlichkeit auf die Besucher.
Sieben der zehn Blumenorte befinden sich in der Region Joglland-Waldheimat, das zeigt auch die Verbundenheit der Bewohner zum Blumenschmuck, der sich an den Straßen, Gärten und Häusern widerspiegelt.

Logo Tourismusverband Joglland-Waldheimat

Kontakt:

Tourismusverband Joglland-Waldheimat
Kirchenviertel 24, 8255 St. Jakob im Walde
Tel: +43 3336 20255
Mail: info (at) joglland. at
Web: www.joglland-waldheimat.at

Tourismusverband Naturpark Almenland

Kulinarik und Almen

„Almo“-Ochsen, der Teichalmsee und das größte zusammenhängende Almgebiet Europas sind für diese Region typisch. Auch als Heimat der „Stoakogler“ darf sich das Almenland bezeichnen. Von Natur über Kultur und Kulinarik gibt es hier für die Besucher also einiges zu entdecken. Einige Beispiele für den perfekten Ausflug oder Urlaub wären eine Partie Golf am 18-Loch-Golfplatz, ein Besuch der bekannten Tropfsteinhöhlen Katerloch oder die rauschende Wasserfälle der Bärenschützklamm. Kräuter, Blumen und Natur werden in der Region nicht nur aufgrund des Naturpark-Engagements groß geschrieben, auch zahlreiche Kräutergärten und Orte mit prunkvollem Blumenschmuck kann man besichtigen.

Logo Naturpark Almenland

Kontakt:

Tourismusverband Naturpark Almenland
Fladnitz 100, 8163 Fladnitz/Teichalm
Tel: +43 3179 23000-0
Mail: info (at) almenland. at
Web: www.almenland.at

X